IT-Systemhaus e p s - Computertechnik in Heidelberg

Service mit Leidenschaft



IT-Netzwerk

Wir sehen unsere Netzwerke als Voraussetzung für komplexe und intelligente Lösungen zur Vernetzung von Daten unterschiedlichster Bereiche der Informationstechnik, Sicherheitstechnik und Gebäudeautomation.
Mit unseren Leistungen möchten wir uns als kompetenten, leistungsstarken und zuverlässigen Partner bei der Planung, Ausführung und Inbetriebnahme von Netzwerklösungen und Dienstleistungen vorstellen.

Server Definition
Ein Server ist ein Computer, der wörtlich die Wünsche des Kunden erfüllt. Er ist eine zentrale Basis, die Software laufen lässt und Daten speichert. Mehrere Clients können sich an ihn wenden, um von ihm bedient zu werden. 
Es gibt zahlreiche Vorteile bei dieser Server/Client basierten Technologie. Einer der wichtigsten Vorteil ist, dass man einen Ort hat, an dem man Daten abliefert und auch verändern kann. Dabei können viele Benutzer an einer Reihe Informationen arbeiten und alle sehen das selbe. Wenn einer von ihnen etwas updated, dann sehen es die anderen sofort. Zentrale Installation und Wartung von Software ist ein weiterer Pluspunkt. Anstatt dass man zu jeder einzelnen Person gehen muss und auf deren Computer ein Update macht, braucht nur der Server einen Update und alle sehen die neue Version. Dabei werden auch Kosten und Zeit gespart, da ja nur einmal etwas gemacht werden muss.

Aber es gibt natürlich auch Nachteile. Wenn der Server zusammenbricht und es gibt kein gutes Backup-Programm, dann sind die Daten für alle unbrauchbar, da es ja ein zentraler gesteuerter Prozess ist. Bei einem einzelnen Update wird jeweils nur eine Software verändert und so können alle anderen jedoch noch an ihren Versionen arbeiten. Ein weiterer Nachteil kann das Netzwerk sein. Ein Client/Server System muss durch ein Netzwerk alle zusammen verbinden. Der Ausfall des Netzwerkes könnte fatal sein, da die Redundanz im Server konfiguriert ist, nicht aber im Netzwerk selber. Ein weiteres Problem kann auch die Software sein. Schickt man eine Veränderung an den Server, so geht diese an jeden anderen auch heraus und das heißt: auch Programmfehler setzen sich bei allen anderen fest.

Virtual Server Definition
Der Begriff „virtueller Server“ hat mehrere Bedeutungen, hier ist jedoch der VPS, Virtuel Private Server, oder auch VDS, Virtuel Dedicated Server, gemeint. Diese Art virtueller Server ist eine Methode, eine einzige Servermaschine durch eine virtuelle in mehrere zu teilen. Jeder virtuelle Server hat sein eigenes Operating System (OS) und Server Administratoren können auf diesen unabhängig von einander arbeiten.
Datenspeicher haben eine finanzielle und eine physische Begrenzung. VPSs überspringen diese Grenzen in dem sie die physische Spur reduzieren und Kostenreduzierung durch Konsolidation erhalten. Shared Server sind eine Alternative zu VPS, wodurch man ebenfalls diese Begrenzung erweitern kann. Die Vor- und Nachteile, die hier aufgezeigt werden, sind im Vergleich zu dieser Alternative zu sehen.
Die wichtigsten Vorteile des VPS sind Kosten, Unabhängigkeit, Erscheinung, Sicherheit und Abschirmung. Unabhängigkeit und Abschirmung machen aus dem VPS eine wirklich praktische Lösung. Ein VPS gibt all die ausführenden Vorteile, die ein einziger Server gibt und die Abschirmung, auf virtuelle Weise, gibt die selbe Sicherheit wie auf vollkommen verschiedenen Servern. Dadurch gibt es sehr viel weniger Nachteile. Daher ist auch die Erscheinung sehr viel besser, da es keine Engpässe gibt. Außerdem gibt es keine Möglichkeit, dass er durch eine anderen Server gestört werden kann.
Einer der größten Nachteile des VPS ist, die Ladezeit anzupassen. In Zeiten von hoher Nutzung kann ein Server die Ressourcen seines 'Mitservers' ausleihen, um so besser mit Extra-Load zurechtzukommen. VPS und Ein-Server-Maschinen sind wesentlich verschwenderischer als geteilte Lösungen. Ressourcen bleiben oft ungenutzt und die Datenbank muss nach einer größeren Ressource suchen, als man sie in einer geteilten Lösung brauchen würde.

Cloud Hosting Definition
Cloud Hosting heißt zu deutsch „Wolken Gastgeber“ und besteht ganz einfach aus mehreren Hosts, bei denen man seine Seite gleichzeitig ablagert. Dadurch nennt man es „Cloud/Wolke“. Die Bezeichnung „Cloud Computering“ ist eigentlich das selbe, wobei verschiedene Services von unterschiedlichen Anbieter kommen und so weit gestreut einen Komplett-Service bieten.
Diese Wolken-Weise ist eine der interessantesten Varianten, das Internet zu nutzen und zählt zu den innovativen o­nline-Produkten heute. Durch das speichern auf verschiedene Servern gibt es erheblich weniger Probleme, zum Beispiel, wenn ein Server ausfällt. Die anderen können hier den Fehler abfangen.
Ursprünglich war das Hosting abhängig von der Hardware, die man selber hat. Der Speicherplatz war so auf den eigenen Server begrenzt und Random-Access Memory, Rechenleistung des Computers, Speicherplatz, Kapazität und Bandweite waren limitiert. Dadurch wurde auch die Arbeitsmöglichkeit eingeschränkt, selbst dann, wenn man mehrere Server hatte.
Cloud Hosting oder Internet basiertes Computering hat dieses Problem durch einen breiten Transfer der Computerleistung auf das Internet, wo dadurch Ressourcen über mehrere Netz-Server aktiviert werden, nicht. Dadurch wird die ursprüngliche Hardware-Begrenzung einfach umgangen, wodurch Kunden keine vielseitige Hardware mehr kaufen brauchen und sich auf andere Dinge konzentrieren können.
Der Vorteil beim Cloud Computering ist, dass sich lokale Ressourcen wie Hardware und Software einfach einsparen lassen. Wird der Dienst nach Dienstleistung berechnet, lassen sich noch mehr Kosten einsparen. Ein wichtiges Problem hingegen ist die Sicherheit. Die Anwendungsdaten beim Transfer weisen immer noch einige Lücken in der Sicherheit auf - trotz Verschlüsselung. Der Zugriff auf das Cloud Computering ist nicht 100 % sicher.

Netzwerke aus einer Hand
Dem Wunsch unserer Kunden, IT-Netzwerke und IT-Lösungen aus einer Hand als Gesamtleistung, mit den allen Nebenleistungen angeboten zu bekommen, entsprechen wir als Hauptauftragnehmer.

Dies hat den Vorteil, neben der Ausführung der Hauptleistung auch für Nebenleistungen einen Auftragnehmer mit der Gesamtverantwortung der Planung, Projektsteuerung, Ausführung und der Abrechnung zu haben.
Mit unseren Partnern sind wir in der Lage, ein sehr großes und auch differenziertes Spektrum an Lösungen aus einer Hand für die unterschiedlichsten Anwendungen flexibel, kostenoptimiert und überregional anzubieten.